Über den Autor

Kunsthistoriker, Ausstellungs- und Projektkurator

lebte 1944 – 2016  in Graz, Österreich

 

 

 

 

 

 

 

 

Ab 1969 wissenschaftlicher Mitarbeiter, von 1993 bis 1997 Direktor der Neuen Galerie Graz. Ab 1998 als Ausstellungs- und Projektkurator in der Kulturabteilung des Landes Steiermark, der Stadt Graz und im Landesmuseum Joanneum. Von 2006 bis 2009 Leitung des Künstlerhaus Graz. Von 2006 bis 2011 Leiter des Instituts für Kunst im öffentlichen Raum Steiermark.

Zahlreiche Ausstellungsprojekte, auch zur Kunst im öffentlichen Raum

 

 

 

 

 

 

Bezugspunkte 38/88, Graz, steirischer herbst, 1988. ArgusAuge, Königsplatz, München 1991. KunstHeimatKunst, Antwerpen / Baden (CH) / Berlin / Graz / Jöss (A) / Kapstadt-Grahamstown / Korsika / Ljubljana / Potsdam / St. Petersburg / Tokio, steirischer herbst, 1992-1994. …by the way…, Novi Sad, Serbien 2011

Autor und Herausgeber zahlreicher Publikationen (Auswahl)

 

 

 

 

 

 

 

Kolo Moser. Internationaler Jugendstil und Wiener Secession, Residenz Verlag: Salzburg 1976. Koloman Moser. Graphik, Kunstgewerbe, Malerei, Residenz Verlag: Salzburg, Wien 1984. Koloman Moser. Art Graphique, Art Appliqué, Peinture, Pierre Mardaga Editeur: Liège/Bruxelles 1987. ArgusAuge, Lenbachhaus: München 1991. Bezugspunkte 38/88, Graz: steirischer herbst, 1988. 1.-4.Österreichische Triennale zur Fotografie: Krieg 1993, Radikale Bilder 1996, Publi©Domain 1999/2000, SightSeeing 2003: Camera Austria, Neue Galerie (beide Graz), Triton Wien, Fotohof Salzburg. offsite graz. Kunst im öffentlichen Raum seit 1945, Leykam: Graz 2005. W.W. Anger, subSysteme. Das Werkbuch, Bibliothek der Provinz: Weitra 2005. Fedo Ertl, Citizens. Der Künstler im Kontext der Gesellschaft, Bibliothek der Provinz: Weitra 2009. alien productions, in state of transition, EIKON: Wien 2012.  Kunst im öffentlichen Raum Steiermark, Band 1-4 (gemeinsam mit Evelyn Kraus und Birgit Kulterer), Springer/Ambra: Wien, New York 2010-2013. Arbeit mit der Öffentlichkeit 63 Jahre danach – 63 years after work with the public – Jochen Gerz, Verlag für Moderne Kunst: Wien 2016

Umfangreiche Lehrtätigkeit in Graz

 

 

 

 

 

 

Ab 1970 Lehrauftrag für Kunstgeschichte an der Kunstgewerbeschule Graz, ab 1976 an der Pädagogischen Akademie der Diözese Graz-Seckau. Ab 1979 Leharauftrag an der Karl-Franzens-Universität Graz, ab 1995 Universitätsdozent für Neueste Kunstgeschichte.

Fotos: Archiv Fenz-Kortschak
Publikationen